top of page
  • AutorenbildFranziska Siegler

"Die Rückkehr der Fête de la musique" Meininger Tageblatt - 19.6.2023

Sie ist wieder da! Zum Auftakt des diesjährigen Meininger Kultursommers bittet am Mittwoch, 21. Juni, La Fête de la musique alle Musikfreunde in die Meininger Innenstadt. Ganz egal, ob sie selbst musizieren oder einfach Musik genießen wollen.


Hunderte Städte auf dem ganzen Erdball machen den Tag der Sommersonnenwende, den 21. Juni, zu einem internationalen Musikfest. Der Name La Fête de la musique hatte auch in Meiningen jahrelang einen guten Klang. Nach acht Jahren Pause wird die Theaterstadt in diesem Jahr wieder ein Teil des weltweiten Musikevents sein, das in Frankreich seinen Anfang nahm.


Der gebürtige Franzose und Theaterkünstler Axel Monsigny hatte das Fest 2008 erstmals nach Meiningen geholt und nun in Franky Siegler und Christian Wetzel vom Kombinat Villa Beck begeisterte Mitstreiter für eine Neuauflage der musikalischen Sommerbegrüßung in Meiningen gefunden. Auch die Stadt und ihre Stadtmarketingfirma Meiningen GmbH unterstützen das Musikprojekt nach besten Kräften.

Meiningen macht wieder Musik

Am Startpunkt des Kultursommers in Meiningen und nur wenige Tage vor dem Stadtfest wird es also am nächsten Mittwoch ab 14 Uhr wieder in allen Ecken und Winkeln der Innenstadt singen und klingen. Um die 40 Solisten und Ensembles, Sänger und Instrumentalisten, Berufs- und Hobbymusiker, junge und ältere Musikbegeisterte wollen unter freiem Himmel an insgesamt elf Schauplätzen für alle Musikfreunde und Schaulustigen musizieren, die Stadt mit Leben und guter Laune füllen und eine sommerlich-beschwingte Festival-Atmosphäre erschaffen. Die Besucher kostet das kein Geld, die Musiker spielen allesamt ohne Gage. Da La Fête de la musique auch in Meiningen ganz ohne Einnahmen funktionieren soll, haben sich die (ehrenamtlichen) Veranstalter Sponsorenunterstützung gesucht.

Atmosphäre wie im Wohnzimmer

Ein Team aus ehrenamtlichen Helfern wird zudem dafür sorgen, dass auch technisch und organisatorisch alles ganz nach Plan läuft. Gern können sich auch jetzt noch Unterstützer melden. Dem Aufruf der Organisatoren, die Stadt mit Musik zu füllen, sind zahlreiche Akteure gefolgt, darunter Bands und DJs, aber auch ungewöhnliche Instrumentalisten wie Alphornbläser oder Orgelmusiker und noch viele andere mehr. Auch die Tanzschule Schmädicke lädt dazu ein, in der Stadtmitte in die Mittsommernacht hinein zu tanzen. Die elf Spielorte verteilen sich auf das Stadtzentrum. Jeder einzelne wird ganz individuell gestaltet sein und ein bisschen heimelige Wohnzimmeratmosphäre ausstrahlen.

Midsommer-Shopping

Denn das schafft Nähe zwischen Publikum und Musikern. Also nicht wundern, wenn man am 21. Juni mitten in der Innenstadt Sofas und Stehlampen, Lichterketten und Teppiche entdeckt – die Kulisse für Menschen, die ihre Musikbegeisterung und ihr musikalisches Können mit anderen Menschen teilen möchten. Die genauen Plätze und Auftrittszeiten der Mitwirkenden sind im Infokasten (siehe unten) sowie in dem kunterbunten Veranstaltungsflyer nachzulesen, ebenso auf der Homepage der Meininger Fête de la musique (fetedelamusique-meiningen.de). Noch bleibt ein bisschen Bewegung drin in der Veranstaltungsplanung für La Fête de la musique. Auch Kurzentschlossene sollen noch Gelegenheit für einen Auftritt haben, sollten sich dazu kurzfristig beim Veranstaltungsteam (Kontakt über die Internetseite) melden. Wer Lust und Laune hat, soll sich bei diesem Musikfestival einbringen dürfen – egal, woher er kommt, egal, welcher Art Musik er macht.


Zur Fete in der Innenstadt am 21. Juni wird auch die Gastronomie alles dafür tun, die Besuchermenge kulinarisch gut zu versorgen. Zudem freut sich die Geschäftswelt auf die musikbegeisterte Kundschaft, die zum „Midsommer-Shopping“ durch die Stadt schlendern und in dem einen oder anderen Laden vorbeischauen kann – bis 20 Uhr. Das Ende des unbeschwerten Festivals in der Stadt wird um 22 Uhr eingeläutet.






11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page